TeleSign

Was ist TeleSign? DGS

Mit unserem bekannten Dienstleistungsangebot TeleSign - Telefon- und Ferndolmetschen im beruflichen Alltag - bieten wir Ihnen seit 2002 simultanes Dolmetschen in Gebärdensprache über eine Bildverbindung und sorgen so für eine reibungslose Kommunikation an Ihrem Arbeitsplatz.

Sie können mit Ihren hörenden Gesprächspartner*innen telefonieren, an Telefonkonferenzen teilnehmen (Telefondolmetschen) und TeleSign auch für Besprechungen von max. 30 Minuten am Arbeitsplatz (Ferndolmetschen) nutzen.

Unsere Gebärdensprachdolmetscher*innen nehmen Ihren Anruf entgegen, rufen die gewünschten Gesprächsperson an und dolmetschen Ihr Gespräch simultan von Deutscher Gebärdensprache in Deutsche Lautsprache und umgekehrt. Natürlich können auch hörende Menschen über TeleSign mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Für wen? DGS

Alle hörgeschädigten Menschen, die in einem Beschäftigungsverhältnis stehen oder selbständig tätig sind, können den beruflichen Dienst TeleSign einsetzen.
Die Nutzung des Dolmetschdienstes sowie die Anschaffung der technischen Ausstattung kann über das Integrationsamt im Rahmen der Arbeitsassistenz beantragt werden. Rechtsgrundlage ist das Sozialgesetzbuch IX (SGB IX). Mehr Informationen zum Antrag auf Arbeitsasstistenz finden Sie im FAQ.

 

 

Ralf BraunsNutzer seit 2002

"Ich wünsche mir, dass noch mehr Gehörlose den Dienst nutzen, damit jeder weiß, dass es sich lohnt, selbständiger und unabhängiger zu werden."

 

Was brauchen Sie? DGS

Hörgeschädigte Menschen, die TeleSign nutzen möchten, benötigen eigene Zugangsdaten für ein TeleSign Konto.
Diese erhalten Sie nach der Anmeldung bei TeleSign. 

Zusätzlich benötigen Sie die MMX-Software für PC, Laptop, Smartphone oder Tablet.
Die MMX-Software finden Sie hier

Wir empfehlen Ihnen außerdem eine Lichtsignalanlage.

Ihr Internetanschluss sollte ein Upload von mindestens 256 kbit/s haben. Nähere Informationen zu den technischen Voraussetzungen erhalten Sie hier: Tess-Wiki

 

 

Anmeldung für TeleSign

Hier können Sie sich online für TeleSign anmelden.

Flyer

Alle Informationen über TeleSign können Sie auch unserem Flyer  und dem Einleger entnehmen.

Tipps zum optimalen Telefonieren

  • Für eine optimale Bildübertragung sollte der Hintergrund des übertragenen Bildes ruhig sein, in einem Großraumbüro ist eine Rückwand oder ein an der Decke befestigtes Stoffrollo hilfreich, das bei Bedarf heruntergezogen werden kann.
    Achten Sie weiterhin auf eine ausreichende Raumbeleuchtung, damit die Gebärdensprachdolmetscher*innen Sie gut erkennen können.
  • Wenn Sie Probleme mit der Bildqualität der Dolmetscher*innen haben, stellen Sie die Bandbreite in den Einstellungen bitte auf "mittel" oder "hoch".
    Sie ist standardmäßig auf "niedrig" eingestellt, wodurch weniger Daten verbraucht werden, aber die Bild- und Tonqualität unter Umständen schlechter wird.

  • Bitte nutzen Sie immer ein Haupt-WLAN. Bild-Störungen, z. B. schwarzes Bild, können durch Verbindungen im Gäste-WLAN entstehen.
    Entscheidend für eine gute Videoqualität ist auch die Upload-Geschwindigkeit. Diese sollte mindestens 256 kbit/s betragen.

  • Bevorzugen Sie unbedingt eine Kamera mit einem Weitwinkel. Damit sind Ihre Gebärden für Dolmetscher*innen einfach zu erkennen.
    Die Kamera muss auf jeden Fall die CIF-Auflösung unterstützen.

  • Wenn Sie Voice Carry Over - Selbst Sprechen im MMX WebTC (Webclient) nutzen möchten, müssen sie die Audioeinstellungen einstellen. Wenn Sie kein Audio nutzen möchten, stellen Sie Audio aus.

  • Um Anrufe mit einem Android Mobiltelefon über die MMX entgegen nehmen zu können, darf Ihr Smartphone nicht im Tiefschlafmodus sein.
    Sie können den Tiefschlafmodus ausschalten. Deaktivieren Sie dafür die Akkuoptimierung für die App myMMXtc in den Einstellungen Ihres Smartphones.

  • Damit hörende Personen wissen, dass Ihre Gespräche von Gebärdensprachdolmetscher*innen übersetzt werden, würden wir einen Hinweis darauf in der Signatur empfehlen.

Zeiten

Unsere Dolmetscher*innen stehen Ihnen zu folgenden Uhrzeiten zur Verfügung:

WochentagErreichbarkeit
Montag08:00 - 18:00 Uhr
Dienstag08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch08:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag08:00 - 18:00 Uhr
Freitag08:00 - 17:00 Uhr
Samstag-
Sonntag-

Kosten

Einzelanschluss (Nutzung nur durch eine Person möglich)
Monatliche Grundgebühr220,- EUR
Gesprächsgebühr pro Minute1,70 EUR*
Mehrfachanschluss (Nutzung durch beliebig viele Personen möglich - jedoch nicht gleichzeitig)
Monatliche Grundgebühr900,- EUR
Gesprächsgebühr pro Minute1,70 EUR*
oder wahlweise
Monatliche Grundgebühr350,- EUR
Gesprächsgebühr pro Minute3,40 EUR*

* Die Gesprächsgebühren fallen auch an, wenn Sie von hörenden Gesprächspartner*innen angerufen werden.

Diese Leistung ist nach § 4 Nr. 16 Abs. 1 Buchstabe l UStG von der Umsatzsteuer befreit.

 

Probekonto

Sie möchten berufliches Telefon- und Ferndolmetschen unverbindlich testen? Dafür stellen wir Ihnen für 2 Tage ein kostenloses Probekonto zur Verfügung. Das Antragsformular können Sie hier ausfüllen.

Notruf

Notrufe zu den Rufnummern 110 und 112 können Sie über Telesign absetzen. Mehr Informationen zu den Notrufen finden Sie hier.